HundeführerIn

Als HundeführerIn sind Sie in vielen Bereichen einsetzbar, vor allem aber im allgemeinen Wachdienst. Zu Ihren Aufgaben zählen in diesem Fall das Schließen bzw. Absperren von offen gebliebenen Fenstern und Türen, die Absicherung bzw. Absperrung von Gefahrenstellen wie etwa Gruben sowie das Schließen von offen gebliebenen Wasser- und Gashähnen. Sie sind für die Betreuung der Sicherheitsbeleuchtung zuständig und handhaben Wächterkontrollsysteme und Kommunikationsanlagen. Außerdem melden Sie unverzüglich auftretende Gebrechen aller Art sowie besondere Vorkommnisse wie Diebstähle, Einbrüche, Brände usw.

Auf Ihren Kontrollgängen wie auch bei Ihren sonstigen Tätigkeiten ist Ihr Hund steter Begleiter.

Zu Ihren Aufgabengebieten können des Weiteren zählen:

Das Ein- und Ausweisen von Fahrzeugen, Auskunftserteilung und Telefondienst, Überwachung und Bedienung von Kontrollanlagen jeglicher Art, Kontrollgänge, Auf und Absperrdienste, die Bedienung und Beaufsichtigung von Zeiterfassungs- und Zutrittskontrollsystemen, das Schalten von Licht- oder Betriebsanlagen, die Handhabung von Alarm-, Gefahrenmelde-, Haustechnik- und Datenverarbeitungsanlagen sowie das Ergreifen von Maßnahmen im Alarmfall. Darüber hinaus übernehmen Sie Tätigkeiten eines Parkplatzaufsehers und regeln, sichern und überwachen den Straßenverkehr im privaten Bereich. Die Durchführung der mit dem Wachdienst zusammenhängenden schriftlichen Aufzeichnungen versteht sich von selbst.

Um als HundeführerIn bei G4S arbeiten zu können, benötigen Sie gute Umgangsformen, haben ein gepflegtes Erscheinungsbild, arbeiten genau, sind zuverlässig und können einen einwandfreien Strafregisterauszug vorweisen.

Darüber hinaus sind Sie HalterIn eines für die vorgesehenen Dienste geeigneten und trainierten Hundes und können diesen auch in schwierigen Situationen führen.