Mautaufsichtsdienst

Als MitarbeiterIn im Mautaufsichtsdienst wirken Sie an der Vollziehung des Bundesgesetzes über die Mauteinhebung auf Bundesstraßen durch Überwachung der Einhaltung der Vorschriften, durch Entgegennahme von Zahlungen, durch Maßnahmen zur Einleitung des Verwaltungsstrafverfahrens, durch Einhebung vorläufiger Sicherheiten und durch Verhinderung der Fortsetzung der Fahrt mit.

Im Zuge dessen führen Sie die technische/elektronische Überprüfung der Kraftfahrzeuge im fließenden und ruhenden Verkehr durch, fordern KraftfahrzeuglenkerInnen durch deutlich sicht- oder hörbare Zeichen zum Zweck der Kontrolle zum Anhalten auf und stellen die Identität des Lenkers/der Lenkerin und des Zulassungsbesitzers/der Zulassungsbesitzerin fest. Im Bedarfsfall heben Sie Ersatzmaut ein, bringen technische Sperren an Fahrzeugen an bzw. demontieren diese wieder, nehmen Fahrzeugschlüssel und –papiere ab und verständigen die Polizei.

Um im Mautaufsichtsdienst bei G4S arbeiten zu können, benötigen Sie zumindest Grundkenntnisse in Englisch, besitzen den B-Führerschein, verfügen über mindestens 2 Jahre Fahrpraxis, haben ein gepflegtes Erscheinungsbild und können einen einwandfreien Strafregisterauszug vorweisen.

Voraussetzung für die Beschäftigung ist darüber hinaus die behördliche Bestellung zum und die Vereidigung als Mautaufsichtsorgan gemäß § 17 des Bundesgesetzes über die Mauteinhebung auf Bundesstraßen (Bundesstraßen-Mautgesetz 2002 – BStMG), welche die positive Absolvierung eines vorgelagerten 2-monatigen Kurses erfordert, welchen Sie im Rahmen Ihres Dienstverhältnisses ablegen können.